KEIN KUMPANEI-VERKAUF AN BERGGRUEN
KEIN KUMPANEI-VERKAUF AN BERGGRUEN
Für RA-Kosten & Andere-Kosten gegen Berggruen :

Plakat-Dieb:

Dieses bekannte Plakat wurde gestohlen

von  Nicolas Bergruen

Holdings ,

des Hr. Nicolas  Berggruen

dem Asset Manager bekannten  

Hr. Marku* Braun* abreißen

lassen & wurde anschließend gestohlen !

 

BEWEISE:

Das haben zwei Zeugen gesehen +

Foto´s mit Kennzeichen des Fahrzeuges +

Dunkeles Fahrzeug mit polizeilichen

Polnisches Kennzeichen CAL 36 VC !!!

 

Dies wurde zur Polizeilichen Anzeige gebracht,

wegen Sachbeschädigung + Diebstahl des Plakates.

Nicolas Berggruen(-Video) ist zum Kotzen & bis zur 23 min. vorspulen...
Auf der Karibik-Insel-Tortola versteuert Nicolas Berggruen Holdings GmbH =0€...
Blender oder Spender?
Der Sammler Heinz Berggruen
Als der Kunsthändler, Kunstsammler und Journalist Heinz Berggruen am 23. Februar 2007 starb, ordnete Berlin Trauerbeflaggung für seinen Ehrenbürger an. Dieser hatte 2000 für 253 Millionen Euro seine Sammlung klassischer Moderne an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz verkauft - ein Schnäppchen. Jetzt ist eine Biografie über Heinz Berggruen erschienen, die den Kunstmäzen in ein negatives Licht rückt - und die polarisiert.
Picasso, Klee, van Gogh, Matisse - 165 Bilder der klassischen Moderne, eine atemberaubende Sammlung, die Heinz Berggruen gehörte und seine Passion war. "Diese Bilder und ich, wir sind wie eine Wohngemeinschaft", sagte Berggruen 2004.
Keine wirklich neuen Fakten
Die Berliner verehrten ihren "Philanthropen", ihren "Kunstwohltäter", weil er ihnen 2000 seine Sammlung vermacht hatte - für 253 Millionen Mark. Ein Geschenk, ein Glücksfall, so dachte man damals. Berggruen und Berlin - eine Liebegeschichte der Superlative. "Was haben wir uns die Versöhnerfigur Berggruen kosten lassen?", fragt die Biografie "Heinz Berggruen - Leben und Legende". Auf 452 Seiten versucht die Autorin Vivien Stein den Mäzen vom Sockel zu stoßen. Wirklich neue Fakten bietet Stein nicht. Sie interpretiert aber die Person Berggruen als schlitzohrigen Geschäftsmann und Steuervertuscher, der für seine Vorteile in Berlin bewusst die "Judenkarte" gespielt habe. "Er hat dem sehr zugespielt", sagt Vivien Stein. "Wenn ich das höre als Deutscher, dass ein Jude nach Berlin kommt und sagt, 'endlich wieder deutsche Sprache', dann bewegt das etwas in mir. Das Publikum wurde genauso in die Irre geführt wie wahrscheinlich die Presse und zum Teil auch die Politik."
Es ist ein wütendes Buch und rührt Deutschland auf. Da wird ein Ehrenbürger Berlins posthum demontiert. Die andere Frage lautet: Hat die Berliner Kulturpolitik sich tatsächlich über den Tisch ziehen lassen, weil es damals so gut ins Image passte? "Man hat Berggruen nicht hofiert", sagt Michael Naumann, der ehemalige und erste Kulturstaatsminister Deutschlands. "Er war kein Fürst. Sondern man hat ihm ein Angebot gemacht, das er nicht verweigern konnte. Die Absicht war klar, und zwar diese Sammlung nach Berlin zu bringen. Das war auch vernünftig." Klaus-Dieter Lehmann, der ehemalige Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz: "Ich beurteile ihn noch so, wie ich ihn bis 2007 beurteilt habe, nämlich als großzügig. Berggruen hat eine wunderbare Sammlung nach Berlin gebracht und war ein fairer, witziger, intelligenter Mensch."
Nie mit einem Berliner Kulturpolitiker gesprochen
Vivien Stein zeigt uns, wie akribisch sie Fakten zusammengetragen hat, um ein anderes Bild von Berggruen zu zeichnen. Allerdings hat sie nie mit einem der Berliner Kulturpolitiker gesprochen. Trotzdem: Sie wolle entlarven, wie viel Privilegien einer genoss, der Berlin - so wie sie es nennt - "Lagerbestände" verkauft habe. "Das, was er nach Berlin brachte, war das, was im Moment auf Lager war", so Stein. "Es gab schon ein paar Stücke, die er sehr lange hatte, aber dazwischen war das, was kam und ging. Zum Beispiel einen Klee hat er, nachdem er das Metropolitan Museum beschenkt hat, verkauft und wieder verkauft. Das ist nicht das, was ein Sammler tut. Er hat den pensionierten Kunsthändler gespiegelt, um als Sammler ohne Betriebskosten, ohne Steuer, Kunsthandel zu betreiben."
Tatsache ist: 53 Millionen Mark hat Berlin für diese Bilder bezahlt, 200 der Bund. Stein zweifelt daran, ob es externe Schätzungen gegeben habe. Die Berliner hätten sich nicht richtig beraten lassen. Da gibt es Widerspruch. "Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass ohne unabhängige Schätzungen gekauft wurde", sagt Stefan Koldehoff, Kunstmarkt-Experte beim Deutschlandfunk. "Da hätte der Bundesrechnungshof nicht mitgespielt." Dazu Michael Naumann: "Erstens war es ein ganz normales Geschäft. Zweitens zu äußerst vorteilhaften Bedingungen für die Bundesrepublik, für Berlin und für die Stiftung 'Preußischer Kulturbesitz'. Wenn Sie die Sammlung anschauen, die seiner Zeit schätzungsweise auf über eine Milliarde Mark geschätzt worden ist, und vergeichen mit den Preisen, die derzeit auf dem Kunstmarkt vorherrschen, würde ich sagen, ist diese Sammlung das Gleiche in Euro, also das Doppelte wert."
Antiesmitische Klischees -Stein sagt nein
Wer ist diese Vivien Stein, die so etwas schreibt? Ihre jüdischen Eltern emigrierten nach New York. Das Buch ist ihre erste Publikation. In Paris arbeitet sie für die Non-Profit-Organisation "International Astronomical Union". Dass sie in ihrem Buch antisemitische Klischees bediene, weist sie entschieden zurück. "Dadurch, dass er in bestimmten Abständen immer wieder die Koffer gepackt hat, gelang es ihm, Sachen hinter sich zu lassen und sich neu zu erfinden", sagt Vivien Stein. "Jetzt wird von der Presse behauptet, das sei eine typisch jüdische Eigenschaft. Das sage nicht ich, das sagt die Dame in der 'FAZ' und im 'Tagesspiegel' und ich glaube, es war auch noch die 'BZ'. Ich finde, sie sollten das Buch mal alle lesen und nicht nach vier Stunden solche Schnellschüsse abfeuern."
Was also ist dran an diesem Versuch der Demontage eines Denkmals? Möglicherweise war Heinz Bergruen nicht der Heilige, als den ihn Deutschland bislang gefeiert hat. Doch was ändert das? Das Verhältnis zwischen Sammler und öffentlicher Hand ist kompliziert und die Geschichte reich an Beispielen, in denen Sammler die öffentliche Hand unter Druck gesetzt haben. "Wir sitzen hier in Köln und da gibt es das Wallraf-Richartz-Museum, das umgenannt wurde, weil ein privater Sammler etwas geschenkt hat", so Stefan Koldehoff. "Das ist leider die Regel geworden. Bei Berggruen war das sicherlich anders." Da bleibt die Frage, warum kaufte Berlin so schnell im Jahr 2000, obwohl gerade die Dauerleihgabe bis 2016 gesichert war? Es hätte doch keine anderen Interessenten gegeben, sagt Stein.
Bitterer Nachgeschmack
Michael Naumann widerspricht: "Berggruen hatte seine Sammlung auch der Regierung Kohl angeboten. Sie hatten das abgelehnt. Und dann kam dieses Angebot an die Bundesregierung zurück. Ich war zuständig. Ich habe Gerhard Schröder dann in das Museum geführt. Und Herr Schröder schickte mir dann über den Kabinettstisch einen Zettel zu und da stand dann drauf, 'Michael du kriegst deine Millionen'".Heinz Bergruen kann uns seine Sicht nicht mehr erklären. Das bleibt als bitterer Nachgeschmack bei einem Buch, das - mit weniger Furor geschrieben - eine aufschlussreiche Sittengeschichte des Kunsthandels hätte werden können.
Quelle:http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/158571/index.html
no-naumannpark.de Nicolas Berggruen will seine Schadens-Ersatz-Rechnung von 1.650,-€ nicht bezahlen, vieleicht ist er gerade knapp bei Kasse... Nicolas Berggruen kann ja auch in Raten abzahlen...
Fa. Panzer-Knacker-Video I & 1. Angriff mit Körperverletzung & Handy-Raub am Mittwoch, den 09.10.2013 um ca. 12 Uhr-MEZ
Fa. Panzer-Knacker will Mieter-Knacken mit Gewalt ...
Chef der Fa. Panzer-Knaker aus OHV & dreifache Körperletzung &1x Handy-Raub &1xHandy-Raubversuch= Panzer-Knacker-Video II

Michael Pfaff                                                              

Kaiserin-Augusta-Str.47a

 

12103 Berlin

 

 

An die

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Fasanenstraße 87

- nähe Nicolas Berggruen Holdings GmbH-

 

10623 Berlin                                                                                                              09.10.2013

 

Grundstück in 10829 Berlin, Naumannstr. 31-85, Garage im Haus 27

- Vertrag vom 27.12./29.12.1999, Vertragsnummer 128061-099-01-

                                              und

Grundstück in 10829 Berlin, Naumannstr. 31-85, Freifläche vor Haus 27

- Vertrag vom 26.02./14.02.2001, Vertragsnummer 128061-106-01-

 

                           Widerspruch & Mitteilung

 

Sehr geehrter Herr Puppe,

 

hiermit informiere ich Sie, dass ich gegen Ihrem Hausverbot das Rechtsmittel des Widerspruch hiermit einlege. Am 13.09.2013 war es Ihr unseriöserer Geschäftspartner, die Nicolas Berggruen Holdings GmbH, Fasanenstraße 77 mit gleicher Str.+ Plz. 10623 Berlin ,also in unmitelbarer Nähe von und zu Ihnen.

War es der Ihnen bekannte Hr. Markus Brauns, ist der Mitarbeiter der Nicolas Berggruen Holdings GmbH, Asset Manager und ist dort zuständig für Gewerbevermietung. Der einen Diebstahl bzw. Anstiftung zum Diebstahl mit Sachbeschädigung am Wohnmobil tatörtlich begannen hat, für diesen Diebstahl mit Sachbeschädigung gibt es mehre Zeugen,mehre Foto´s als Beweise vom den kriminellen Handlungen ihres Geschäftspartners und eine pol. Anzeige.

Außerdem ist der Hauswart, also Ihr Mitarbeiter davon Zeuge und oder Erfüllungsgehilfe mit Duldung dieser Straftat ihres Geschäftspartner dort anwesend gewesen. Hierüber gibt es eine

Diebstahl-Anzeige mit Strafantrag bei der Polizei von Berlin ; vgl. Anlagen hierzu selbst !

 

Am heutigen Tag war es wider Ihr krimineller Geschäftspartner mit Mafia-Methoden, der die beauftragte Fa. Panzer-Knacker mich tätlich angegriffen hat und Raub an meinem Handy beging, was ebenfalls polizeilich registiert wurde. Mein Eigentum-Handy mußte mit Polizeigewalt zu meiner Person zurück geführt werden, auch dafür gibt es wieder mehre Zeugen.

Da ihr unseriöser Geschäftspartner, solche kriminellen Mafia-Methoden-Praktiken anwendet besteht für mein Leib und Leben gefahr ,von diesen Umständen teile ich Ihnen hiermit zu Ihr Kenntnis mit, das die Beräumung der Räumlichkeiten zur Zeit unmöglich ist.

  

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Michael Pfaff

Anlagen

no-naumannpark.de ,Banner-Plakat-Nachfolger II , weil das Banner-Plakt-Vorgänger I gestohlen wurde :

Achtung Wichtige-Meldung: N.(o)  B.(ody)=(mußte auch geändert werden) versucht diese Seite aus dem Internet-Netz zu löschen:

per email & am 23.09.2013 um 11:22 Uhr

From: ...

 

Zitat:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich fordere Sie erneut auf, die Website no-naumannpark.de SOFORT vom Netz zu nehmen. 

 ... "

 

Zitat Ende !

... >>>=<<< Inhalt mußt auf drängen des Providers entfernt werden,sonst Löschung dieser Seite !

 

Auf drängen des Provider mußten bestimmte Inhalte bis 12:Uhr ,den 24.09.2013 von unsere Internetseite entfernt werden, sowie 3 Bilder des Hr. Marku* Braun* & dieser ist Asset Manager der Nicolas Berggruen Holdings GmbH,bekannt wie ein Bunter Hund auf dem Gewerbehof  und in dem Plakat-Diebstahl verwickelt & dazu gibt es ein Video & siehe hierzu auf Foto´s & Video nach !

 

 

Guten Tag,

wir sind der Widerstand gegen den KUMPANEI-VERKAUF AN BERGGRUEN !

Bedeutungen Kumpanei:
[1] verdeckte Zusammenarbeit unter Verletzung von anerkannten Regeln oder Gesetzen
[2] stillschweigende Zusammenarbeit zwischen Personen, darauf beruhend, dass eine Schwäche des jeweils anderen nicht ausgesprochen wird, Zusammengehörigkeitsgefühl, Freundschaft

Als Betroffene des Gewerbehof Naumannstraße in Schöneberg:


Der Bundesrat hat dem Verkauf an Nicolas Berggruen noch NICHT zu gestimmt ! Schon eimal ist der Verkauf am Bundesrat gescheitert. Der Bundesrat muß diesem Verkauf immer zu stimmen.

 

 

Damit wir wissen, wer uns hier besucht, könnt ihr euch auch gern ins Gästebuch eintragen.

 

 

PLAKAT GESTOHLEN...

Urlaubsimpressionen

GESTOHLEN  von NICOLAS BERGGRUEN

HOLDINGS GmbH-Leuten...

 

wo ist dieses Plakat ?

 

 

 

 

 

Kupanei-Beweise:

 

1. Warum zieht die BIMA-Berlin zu der Nicolas Berggruen Holdings GmbH, Fassadenstr. 77

    in 10623 Berlin, gleiche 2. Etage Berggruen visavi zur Bima ,quasi Büro neben Büro ? 

    Wohl möglich zahlt die Bima dort bei Nicolas Berggruen Holdings auch noch Miete für das Büro !

    Also zahlt mal wider der Steuerzahler das Büro bei solchen Kumpanen-Geschäften.

 

2.

Naumannstraße Grundstücks GmbH & Co. KG

Tauenzienstraße 13    =www.naumannpark.de
10789 Berlin

Steuernummer: 30/141/05867          

Handelsregisterveröffentlichung vom 20.02.2013 12:00:00

Hinweis

Es gibt zu der Firma aktuellere Handelsregisterveröffentlichungen (siehe unten). Dieser Eintrag muss nicht dem aktuellen Sachstand entsprechen.

Gericht

Amtsgericht Charlottenburg (Berlin)

Aktenzeichen

HRA 47857 B

Art

Neueintragungen

Datum

18.02.2013

Inhalt

Naumannstraße Grundstücks Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Berlin, Douglasstraße 1 a, 14193 Berlin, (Gegenstand: Der Erwerb und die Verwaltung von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten, insbesondere des Grundstücks Naumannstraße.). Firma: Naumannstraße Grundstücks Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) & Co. KG Sitz / Zweigniederlassung: Berlin; Geschäftsanschrift:; Douglasstraße 1 a, 14193 Berlin Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt die Gesellschaft allein. Persönlich haftender Gesellschafter:; 1. Kashi Consulting Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), Berlin (Amtsgericht Charlottenburg, HRB 129807 B); mit der für sich sowie ihre Geschäftsführer geltenden Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen Prokura: 1. Czarny, Samuel, *XX.XX.XXXX, Berlin; Einzelprokura mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen mit der Befugnis zur Veräußerung und Belastung von Grundstücken; 2. S****, S****, *XX.XX.XXXX, Berlin; Einzelprokura mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen mit der Befugnis zur Veräußerung und Belastung von Grundstücken Rechtsform: Kommanditgesellschaft.

Hinweis

Geburtsdaten wurden aus Datenschutzgründen durch *XX.XX.XXXX ersetzt.

Personen

Samuel Czarny, S*** S****

Firma

Naumannstraße Grundstücks Unternehmergesellschaft

 

 

Weitere Veröffentlichungen zu dem Aktenzeichen:

Art

Datum

Auszug Eintragung

   

Veränderungen

26.08.2013

Naumannstraße Grundstücks GmbH & Co. KG, Berlin, Tauentzienstraße 13, 10789 Berlin. Sitz / Zweigniederlassung: Geschäftsanschrift:; Tauentzienstraße 1...

Link

 

Veränderungen

15.03.2013

Naumannstraße Grundstücks Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Berlin, Douglasstraße 1 a, 14193 Berlin. Firma: Naumannstraße Grundst...

Link

 

 

Merkwürdig ist, das bereits am 18.02.2013 die Eintragung dieser Firma betragt wurde, wo noch kein offiziele Kauf-Optionen offenbart wurden. Da muß es doch schon vorher einige Hinter-Zimmer Geschäftsabsprachen gegeben haben. Die Berggruen das Grundstück zu sicherte und erst im Mai 2013 kam es dann zum Vor-Verkauf und danach zogen Berggruen-Mitabeiter selektierend mit mündlicher Kündigungs-Androhung über das Gewerbegebiet, danach mit Mietsvertrags-Entwürfen mit über 100% Steigerung mit anschließender Stafelung nach Jahren wurden den "Rest-Mietern" angeboten.

 

Das ist ein Verkaufs-Gebaren von Kumpane an Kumpane >=< Kumpanei ; man kennt sich ja.

So wird Volksvermögen=Bima  verscherbelt diesmal nicht für 1 € vgl..Karstadt  ,sonder für`n "Appel & ein Ei"...

 

3. Sollten Bima-Mitarbeit für Berggruen zukünftig Arbeiten,wenn es zum Verkauf an Berggruen kommt,

    so z.B. der Hausmeister vom Gewerbegebiet.

 

4. Es gibt Gerüchte ,das bereits jetzt schon das Gewerbegebiet rechts vom Südkreuz hinter den

    Schienen von der Naumannstr/ Wilhelm-Kabus-Straße in der General-Parpe-Straße auch für den   Kumpane-Berggruen schon reserviert sei...

 

5. Das Eckgrundstück rechts von der Wilhelm-Kalbus-Straße. wollte die Fa. Idena kaufen !

    Vertretten durch GF: Hanz Iden & Hanz Jörg Iden !

 

6. Das Mittlere-Teil-Grundstück wollte die Fa. Kanitz kaufen,vertretten durch GF:

    Jörg Noster  !

Fa. Kanitz hat 30 Mitarbeit & soll über 100% Mietserhöhung an Berggruen bezahlen       von  40.000,-€ auf über 80.000,-€ Erhöhung pro Monat, wenn Nicolas Berggruen neuer Eigentümer wird !

 

7....

 

 

Mittwoch, 18. September 2013 14:52:

 

Wir werden "verfolgt" nur auf Twitter:

 

Naumann Park (@NaumannPark) folgt Dir jetzt auf Twitter!

 

Also naumannpark.de "verfolgt" www.no-naumannpark.de

...

Samuel Czarny 2.Geschäftsführer von Nicolas Berggruen Holdings GmbH
Nicolas Berggruen 1.Geschäftsführer Nicolas Berggruen Holdings GmbH
Nicolas Berggruen(-Video) ist zum Kotzen & bis zur 23 min. vorspulen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Widerstand @Naumannpark.De